Make your own free website on Tripod.com

  The bloody Search-by Sofia Liebetruth


Hi ich heiße Ann und bin 18 Jahre alt.

Es war Halloween,meine Freundinnen und ich gingen auf einer Halloweenparty auf dieser war auch der Junge in den ich verliebt war nämlich Randon.Er fragte mich auf der Feier ob ich mit ihm zusammen sein wolle.Mein Antwort zu dieser Frage könnt ihr euch doch 100 prozentig vorstellen,oder? Also ich hab ja gesagt.Randon und ich hatten sehr viel Spaß wir haben getanzt und gelacht es war einfach wundervoll,aber irgendwann mal mussten wir uns ja verabschieden.Kurz bevor ich mit meinen Freundinnen von der Party ging tauschten Randon und ich unsere Handynummern aus.Dannach gab ich ihn eijn zarten Kuss auf seiner Wange.Wir verabschiedeten uns.Ich ging mit meinen Freundinnen ein kurzes Stück und musste dannach ein anderen Weg gehen.

Nach einer kurzen Zeit musste ich durch einer Gasse sie sah so aus das hier noch nie einer war ich hörte das Fauchen  der Katzen und das rumgejaule der Hunde. Die Straßenlaterne flackerte

und es war sehr kalt. Ich hatte das Gefühl das mich einer verfolgte ich drehte mich um,um zu sehen ob einer hinter mir stand,dannach wollte ich weitergehenaber vor mir stand eine Person die ich nicht erkannt hab sie sprang mir wortwörtlich an die Kehle.Ich bemerkte wie seine dolchartigen Zähne meine Haut durchbohrten.Vor lauter Schmerzen fiel ich dann auch zu Boden und schrie.Die Person stand nur vor mir und guckte zu wie ich unter den Schmerzen gellitten hab.Dann verschwand langsam die Person.Ich schloss langsam und schläfrig meine Augen.Ich dachte das ich sterbe und spielte noch mal alles durch was in meinem Leben passiert ist.Aber auf einmal öffneten sich wieder meine Augen und es fühlte sich so an als wär nichts passiert.Ich stand auf und ging Nachhause.

Als ich Zuhause ankam sah ich ein Zettel an der Haustür hängen,darauf stand das meine Eltern nicht da wären und ich auf meine Schwester und ihrer Freundin aufpassen sollte.Ich machte die Haustür auf und ging rein.Plötzlich hörte ich ein schreien aus dem Wohnzimmer.Ich rannte ins Wohnzimmer und da sah ich wie sich meine Schwester und ihre Freundin zum 1000.mal "Drink:Blood" anschauten.

Ich ging zur Glotze und schaltete sie aus.Und sagte ihnen das sie gefälligst ins Bett gehen soll.Und wieder widersprach mir einer nämlich die Freundin von meiner Schwester.Sie fand sie währen alt genug um länger auf zu bleiben,aber da hat sie vergessen das wir am nächsten morgen wieder die Schule beginnt.Also gingen sie ins Bett.Wisst ihr was ich hasse die Freundin meiner Schwester ich könnte sie UMBRINGEN.Also ich schloss die Haustür ab und schloss alle Fenster.Danach ging ich genervt und müde ins Bad,um mich abzuschminken und mir die Zähne zu putzen.Als ich fertig war, guckte ich in den Spiegel und sah plötzlich,dass ich anstatt meiner blauen Augen grüne Augen hatte,aber auch egal,vielleicht glaubte ich das,weil ich wieder mal zuviel "Angel Whisky mit RedCol" getrunken hatte.Danach ging ich ins Bett.Bei jeden kleinen Geräusch musste ich nachschauen,ich konnte einfach nicht entspannen.Später lag ich wieder in meinem Bett,wälzte mich nach links und nach rechts,bevor der Wecker klingelte schlief ich noch ein paar Stunden.Aber dann war es auch wieder soweit ich musste aufstehen.Als ich aufstand hörte ich ein schreien.Ich rannte zu meiner Schwester und ich war geschockt ich glaub man konnte den Schock in meinem Gesicht gut entziffern und durch den Händen die ich vor meinem Mund wie bei einem gebet faltete auch.Da lag sie die Freundin meiner Schwester sie war tot und lag blass auf dem boden die Totenstarre ist bei ihr schon eingetroffen und ihre Augen waren sparenweit auf.Eigentlich sollte ich mich freuen das sie endlich von uns gegangen ist da ich sie über alles hasste und mir immer als ich sie sah gedanklich vorstellte wie ich sie umbringe,aber dies tat ich nicht weil ich geschockt war das obwohl alle Türen und Fenster verschlossen waren sie tot auf dem Boden lag.Meine Schwester weinte und weinte ich ging zu ihr und saß mich neben ihr.